Ranger und Rover

Junge Erwachsene von 16 bis 25 Jahre

Logo Ranger/Rover

Ranger und Rover sind die 16 bis 25-jährigen im Stamm. In der internationalen Pfadfinderbewegung werden weibliche Pfadfinder Ranger und männliche Pfadfinder Rover. Deshalb wird diese Altersstufe häufig Ranger/Rover-Stufe genannt. Weil sich die Geschichten der Pfadfinderbünde leicht unterscheiden, werden in manchen Bünden nur die Begriffe Ranger oder Rover für die ganze Stufe benutzt.

Treffen und Aufgaben

Ranger/Rover organisieren sich selbst in Runden, die 5-6 Personen umfassen und von einem gewählten Stufensprecher vertreten werden. In dieser Altersstufe übernimmt man die ersten Leitungsaufgaben und hilft den Gruppenleitern bei verschiedenen Sachen, wie z.B. das nächste Meutentreffen gestalten oder die nächste Lagerfahrt planen. Zusätzlich können Ranger/Rover Kurse belegen, die vom BdP angeboten werden.

Patenschaft

Vor dem Übertritt von Pfadfindern einer Sippe zur Ranger/Rover-Stufe suchen sich die Pfadfinder eine/n Patin/Paten aus, welche/r sie beim Stufenübergang zum Ranger/Rover begleiten und beraten soll.

25 und dann?

Mit dem 25. Lebensjahr endet die Zeit in der Ranger/Rover-Stufe. Das ist jedoch kein Grund den Stamm zu verlassen. Man kann weiterhin in der Stammes- und Gruppenleitung bleiben und seine Erfahrungen und erlernten Kenntnisse weitergeben. Deshalb wird die Zeit in der Ranger/Rover-Stufe auch genutzt um das Gelernte der vorherigen Altersstufen zu erweitern und zu verfeinern.

Auch für den Übergang von der Stufe der Pfadfinderinnen und Pfadfinder zu Ranger und Rover gibt es eine Versprechensfeier, bei der die Pfadfinderinnen und Pfadfinder mit einem neuen Abzeichen in die Ranger/Rover-Stufe aufgenommen werden.

 

zurück zur Pfadfinderstufe weiter zu Erwachsene