Drachenstarker Auftritt beim Gmünder Faschingszug 2016

06. Februar 2016

Faschingszug2016 mehr Bilder

Kaum war der Weihnachtsmarkt rum machten wir uns Gedanken über den Faschingszug. Es ist alles andere alles einfach Kostümideen zu finden, die man mit einer Gruppe umsetzen kann. Noch schwieriger ist es sich auf ein Kostümthema zu einigen.

Letztendlich haben wir uns für 2016 für einen langen Drachen in den Farben unserer Halstücher entschieden, welchen Magdalena und Christoph bei sich zu Hause gemacht haben. Und wer jetzt denkt dass das schwierigste war den Kopf zu bauen, der irrt sich gewaltig. Es hat zwar eine gefühlte Ewigkeit gedauert den Kopf zu machen und es hat viel Platz in Anspruch genommen, war aber mit Hilfe von großen Kartons und Tapetenresten gut zu basteln. Eine 20m Pannesamt Stoffbahn + Dekostoff in der Wohnung auslegen, zurechtlegen, zurechtschneiden, abstecken und zu nähen war sehr viel nervenaufreibender und brachte Magdalena und Christoph zur Verzweiflung. Die beiden waren heilfroh als das Kostüm endlich fertig war und haben noch Zackenhüte aus Stoffresten und Flammen aus Karton für die Kleinen unseres Stammes gebastelt.

Am Samstag, den 6.2.2016 war es dann soweit. Wir trafen uns bereits um 13:00 Uhr, um unsere Taschen mit Süßigkeiten zu füllen, um den Bollerwagen vorzubereiten und um das Drachenkostüm anzuziehen. Um 14:00 Uhr fing die Blaskapelle an zu spielen und der Gmünder Gaudiwurm setzte sich in Bewegung. Die Besucher des Faschingszugs schauten nicht schlecht als sie uns sahen und von der Kostümbewertungs-Jury am Rathaus gab es Komplimente zu unserer Kostümidee.

An der Turnhalle war dann schon wieder Schluss und wir warteten auf die Kostümprämierung. Wir bekamen einen drachenstarken 3. Platz und machten uns zufrieden auf den Heimweg.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen Fam. Endres und der Gemeinde Georgensgmünd bedanken, die uns am Faschingszug fotografiert haben und uns ihre Fotos zur Verfügung stellen.

 

nächster Bericht vorheriger Bericht